Darlehensformen & Tilgung

Für Sie als Kunde gilt das Darlehen, welche über eine Grundschuld oder Hypothek abgesichert ist, als ein Kreditgeschäft mit guten Sicherheiten und geringen Ausfallrisiken, vorausgesetzt die Bedingungen der Finanzierung sind solide abgesichert. Im Falle einer Verwertung (z.B. durch Einkommensausfall, Tod oder Scheidung) der Sicherheiten kann unter Umständen die dann noch bestehenden Restverpflichtungen nicht vollständig mit dem Erlös beglichen werden. Ein weiteres Risiko beim Darlehen besteht bei Auslaufen der Finanzierung und Zinsbindung, z.B. nach 10 Jahren sowie bei Veränderungen von Immobilienpreisen. Sinken die Immobilienpreise, kann sich das aufgenommene Darlehen unterschiedlich auf die Vermögenssituation auswirken. Besonders dramatisch ist es, wenn der Immobilienwert unter dem ursprünglichen Beleihungswert sinken sollte - dann wäre das Darlehen nicht mehr gesichert. Fällt jedoch der Beleihungswert des Objektes unter die Restschuld, kann die Bank/Darlehensgeber zusätzliche Sicherheiten fordern oder festlegen.

Rückzahlung & Tilgung

Allgemein sind Darlehen, welche für eine private Immobilienfinanzierung aufgenommen werden, über einen festgelegten Zeitraum (Jahren) zu tilgen. Das Annuitätendarlehen ist die am weitestens verbreitete Darlehensform in der Wohnwirtschaft, wo die Höhe der zu zahlenden Kreditraten für die Dauer der Zinsbindung (meist 5, 10 oder 15 Jahre) gleich hoch ist. Die fälligen Kreditraten setzen sich immer aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammen. Die Summe aus Zinsen + Tilgung entspricht der "Rate" oder Annuität. Der Zinsanteil wird mit fortlaufender Ratenzahlung über die Jahre kleiner, dies kommt der Tilgung zugute.

Weitere Darlehensformen:

Das Bauspardarlehen ist heute noch eine weit verbreitete Möglichkeit der Immobilien Finanzierung. Die Bausparfinanzierung ist grundstätzlich durch eine (i) Sparphase der (ii) Zuteilung sowie der (iii) Darlehensphase definiert. Nach Zuteilung besitzt das Bauspar-Darlehen jedoch den Charakters eines Annuitätendarlehens. Ein kleiner Vorteil des Bausparens ist, dass bereits schon beim Abschluss die Guthabenverzinsung für die gesamte Laufzeit festgelegt werden kann. Damit kann man sich die Zinssicherheit z.B. auf Jahrzehnte sichern, z.B. schon in der Sparphase, welche dann auch bei der Rückzahlung/Darlehensphase genutzt werden kann. 

Sprechen Sie uns an - wir sind gerne für Sie da!

Darlehensformen & Tilgung
Hier kostenfrei Ihre
Immobilie bewerten